IPCC Klimabericht bestätigt die Dramatik des Klimawandels

http://derstandard.at/1379292227638/Ringen-um-die-Dramatik-des-Klimawandels

Die Fakten liegen klar vor uns:

  1. mehr als die Hälfte des Klimawandels ist von uns Menschen gemacht
  2. das Ziel maximale Klimaerwärmung von 2 Grad ist nur mit großer Anstrengung zu erreichen
  3. wir brauchen ehrgeizige Umwelt- und Klimaschutzpolitik zB minus 80 % Emissionen
  4. wir brauchen eine echte Energiewende und Energiesparprogramme
  5. wir brauchen viel mehr erneuerbare Energie und Strom aus erneuerbaren Energie im Netz
  6. Dänemark,  Deutschland, Oberösterreich, Burgenland und jetz auch Wien sind positive Beispiele für die Energiewende
  7. Fotovoltaik, Biomasse, Wasser- und Windenergie brauchen klare und stabile Rahmenbedingungen, die eine möglichst schnellen ermöglAufbau eines nachhaltigen Energiesystems ermöglichen
  8. wir wollen ein Verkehrssystem das mit 0 Emissionen betrieben wird (E-Mobilität)
  9. wir können den Umstieg auf ernbeuerbare Energien alleine durch die Einsparungseffekte und die verbesserte Leistungsbilanz in einer nachhaltigen Wirtschaft finanzieren

Deswegen haben 11 Personen aus der PV-Einkaufsgemeinschaft heraus die Sonnenkraft BürgerInnenbeteiligungs gem. GembH gegründet. Wir werden auf Gewerbedächern oder größeren Privatdächern  PV anlagen für denStromeigenbedarf errichten. Die/der  NutzerIn zahlen eine Miete und profitieren von geringeren kosten und können nach einigen  die PV – Anlagen übernehmen.

InteressentInnen können sich an die Geschäftsführung wenden.

 

Neue Angebote für günstige Fotovoltaik-Anlagen! (Förderung 300 Euro je KWp noch möglich)

Liebe/r SonnenenergiefreundIn,

Es gibt noch immer ausreichend Fördermittel für Fotovoltaik-anlagen beim Klimafonds.(300 Euro je KWp) und 600 Euro Förderung je Anlage in der Gemeinde Maria Enzersdorf.

Anbei unser aktuelles Angebot für 4KWp 10.853,- Euro und 5,17 KWp Euro incl. Montage (Preise sind erst nach einer  Vorortbesichtung gültig) das wir als PV Einkaufsgemeinschaft erhalten haben.

Wer Interesse einfach mailen

und dann vermitteln wir unverbindliche Besichtigungstermine

Mag. Wolfgang Bernhuber Obmann Verein VEEF