Wie werden wir Sonnenstrom Haushalt

Schon lange hatten wir – Christian und ich – uns damit gedanklich auseinandergesetzt, geplant und dafür gespart und 2013 war es dann endlich soweit – unsere PhotovoltaikAnlage wurde installiert. Wir haben ein südseitiges Dach ohne Schatten im Sonnenlauf darauf, also bestens geeignet, um denFusionsreaktor, der sich um die Erde dreht 😉, energetisch zu nützen. 

20 Module mit einer Kollektoroberfläche von 33m2 wurden montiert und erbringen eine Leistung von 5 KWp. Das kleine p steht für „Peak“ und bedeutet, dass die Stromproduktion mit einer Spitzenleistung von 5 kWh möglich ist. Durchschnittlich produziert unsere PV Anlage seither 5500 kWh pro Jahr. 

Dem gegenüber steht der Eigenverbrauch unseres Vierpersonenhaushaltes mit 4000 kWh pro Jahr. Rein theoretisch fließen daher etwa 1500 kWh in das öffentliche Stromnetz. Praktisch war es in den letzten Jahren anders, denn aufgrund der Zeitdifferenz von Stromproduktion mit einem Maximum zu Mittag und der Konsumation des Stromesvorwiegend in den Morgen und Abendstunden, konnten wir nur etwa 800 kWh, der am Dach produzierten Elektrizität, für den Eigenverbrauch nützen. Abgesehen davon erhalten wir für die Energie, die wir liefern, derzeit circa 7 Cent pro kWh und zahlen für gekauften Strom, der Leitungsgebühren und einen steuerlichen Anteil enthält, fast den dreifachen Betrag pro kWh. Diese Erkenntnisse veranlassten Christian dazu, sich nach Speichermöglichkeiten umzusehen und verschiedene Angebote zu vergleichen. 

Schließlich entschieden wir uns für eine Sonnenbatterie von SOLAVOLTA. Die für unsere Situation d.h. Anlagenfläche und Konsumationsverhalten passende Batterie hat ein Speichervolumen von 7,5 kWh, und ist dank modularer Bauweise auf 10kWh erweiterbar. Seit April dieses Jahres sind wir nun in der Lage, die am Dach produzierte Energie, zu speichern und zeitvariabel zu verbrauchen. Das SOLAVOLTASystem arbeitet mit Hilfe eines Smartmeters, einem Messinstrument, das die Leistungsanforderung des Haushaltes, die jeweils aktuelle Produktionsmenge der PVAnlage sowie die Speicherkapazität der Batterie ermittelt. Der in den Kollektoren produzierte Gleichstrom wird mit Hilfe eines eingebauten Wechselrichters in Wechselstrom umgewandelt und hierarchisch werden zuerst jeweils die aktuellen Verbraucher bedient. Der aktuell nicht benötigte Strom wird als Gleichstrom in der Batterie gespeichert und eventuell vorhandener überschüssig hergestellter Strom wird in das öffentliche Netz eingespeist. 

Ein wesentliches Qualitätsmerkmal der PVAnlage in Kombination mit Speicherbatterie ist die dahinterliegende Logistik der Stromverteilung in Form von effizienter Mess-und Regeltechnik, also das softwaregestützte Leistungsmanagement des integrierten Rechners.

Seit nunmehr drei Monaten ist unser Haushalt zu 95% vom Energielieferanten unabhängig. Besonders fein finde ich, dass Tageslicht für die Stromproduktion reicht und diese daher auch an Nichtsonnentagen stattfindet. Der wirtschaftliche Aspekt, also die Frage nach Amortisierung der PVAnlagesamt Batterie ist für meinen Mann und mich nicht relevant. Wir wollten dieses Projekt durchziehen und haben zielgerichtet gespart. Wir bedanken uns für die Unterstützung der Stadtgemeinde Mödling, die sowohl 2013 die Anschaffung der PV-Anlage, als auch 2019 die Batterie mit rund 10% der Anschaffungskosten gefördert hat. Primär geht es meinem Mann und mir um ökologische Aspekte und die Möglichkeit der regionalen Energieerzeugung. Abgesehen davon finden wir die Tatsache, dass viele kleine Elektro-Kraftwerke mit Speicherbatterien zur Stabilisierung des öffentlichen Netzes beitragen, faszinierend. 

Falls Sie Interesse haben unsere PV Anlage kennen zu lernenund/oder auf Erfahrungsaustausch, Wert legen, dann kontaktieren Sie uns bitte unter 0676/7105006.


Mag.a Susanne Bauer-Rupprecht

Gemeinderätin

Werbeanzeigen

Photovoltaik Informationsabend Freitag 31.5.19, 19:00

Die wichtigste Herausforderung ist die Klimakrise!

Die größte Aufgabe ist die Energiewende!

Photovoltaik Info Abend

31.5. 19:00, Maria Enzersdorf Gruppenraum,

Photovoltaik Information über günstige Sonnenstrom Lösungen

Speicherlösungen und E-Mobilität!

Anschließend Überraschungsfilm

Anmelden Wbernhuber@me.com

E-Mobilität spart Kosten

Tesla Model 3 – eine Kostenrechnung

Die eigentliche Sensation, die in unseren Köpfen ankommen wird ist, dass für € 35.000ein ein voll alltagstaugliches E-Auto, mit dem ich auf 7 Jahre, 30000km/pa gerechnet mehr als 25000€ TCO sparen kann auf den Markt kommt. 
Dh. dieses Auto kostet insgesamt weniger als ein Basisgolf. 
Beispiel Rechnung : 
14000l Benzin à 1.3€: 18200€ 
1000€/pa Motorbez. Versicherungssteuer: 7000€ 
3000€ Förderung 
ca. halbe Servicekosten, da nicht vorgeschrieben und trotzdem volle Garantie: ca. 1750€ 
—— 
29950€ – 3800€ Stromkosten: Summe Kostenvorteil ca. 26150€ 

35.000€-26.150€ Ersparnis: Netto Preis abzüglich der Kosten 9.850€ 

Selbst wenn ich Ausstattung von € 2.000 -4.000 kann ich dieses Auto mit einem 20000€ Diesel/Benzinstinker vergleichen, da fällt die persönlich die Entscheidung leicht!

Ab Ende 2019 kommt der SION von Sonomotors (Münchner Startup) um € 25.000 mit den Halben Stromkosten! Der schafft mit den eigenen Solarzellen 30km am Tag aufzuladen und ist Schnellladefähig. Sonomotors.com
O-Emission günstiger Fahren!

Neue Solarziegel und Speicherlösungen kommen!

Die neuen Solarziegel von Teslaenergy schauen sensationell aus.

Sie sollen auch beständiger und günstiger wie normale Dachziegel sein.

Aufgrund der großen Nachfrage sind diese noch nicht in Europa verfügbar sein.

Der Vorteil der Verfügbaren Lösengen ist, sie sind schon jetzt sehr günstig und schützen bestehende Dächer wie eine zweite Haut.

Neues Tesla Solardach mit Speicherlösung

Arnold Schwarzenegger klagt Ölkonzerne auf Mord 1. Klasse!

www.youtube.com/watch

Verantwortung in der Mansgementebene der Autoindustrie oder der Ölkonzerne ist dünn gesät! Wo ist der Beitrag für den Klimaschutz! Wieso wird dort nicht mehr in erneuerbare Energien investiert! Investitionen in die Zukunft und nicht in eine Katastrophe!

SION von Sonomotors ab 2019 wird geliefert!

SION wird voraussichtlich mit 250 km reale Reichweite ausgeliefert

Folgende Diskussion gibt ein Update zum SION E-Auto. Ein engagiertes junges deutsches EntwicklerInnenteam testet die ersten Prototypen vom SION. Produktionsstart ist 2019. Der SION ist das erste leistbare deutsche E-Auto mit integrierter Solarladefunktion und car-sharing und energy-sharing Funktionalität. Der SION wird ab 2019 als 5 Sitzer und Anhängerkupplung ausgeliefert.