Wie werden wir Sonnenstrom Haushalt

Schon lange hatten wir – Christian und ich – uns damit gedanklich auseinandergesetzt, geplant und dafür gespart und 2013 war es dann endlich soweit – unsere PhotovoltaikAnlage wurde installiert. Wir haben ein südseitiges Dach ohne Schatten im Sonnenlauf darauf, also bestens geeignet, um denFusionsreaktor, der sich um die Erde dreht 😉, energetisch zu nützen. 

20 Module mit einer Kollektoroberfläche von 33m2 wurden montiert und erbringen eine Leistung von 5 KWp. Das kleine p steht für „Peak“ und bedeutet, dass die Stromproduktion mit einer Spitzenleistung von 5 kWh möglich ist. Durchschnittlich produziert unsere PV Anlage seither 5500 kWh pro Jahr. 

Dem gegenüber steht der Eigenverbrauch unseres Vierpersonenhaushaltes mit 4000 kWh pro Jahr. Rein theoretisch fließen daher etwa 1500 kWh in das öffentliche Stromnetz. Praktisch war es in den letzten Jahren anders, denn aufgrund der Zeitdifferenz von Stromproduktion mit einem Maximum zu Mittag und der Konsumation des Stromesvorwiegend in den Morgen und Abendstunden, konnten wir nur etwa 800 kWh, der am Dach produzierten Elektrizität, für den Eigenverbrauch nützen. Abgesehen davon erhalten wir für die Energie, die wir liefern, derzeit circa 7 Cent pro kWh und zahlen für gekauften Strom, der Leitungsgebühren und einen steuerlichen Anteil enthält, fast den dreifachen Betrag pro kWh. Diese Erkenntnisse veranlassten Christian dazu, sich nach Speichermöglichkeiten umzusehen und verschiedene Angebote zu vergleichen. 

Schließlich entschieden wir uns für eine Sonnenbatterie von SOLAVOLTA. Die für unsere Situation d.h. Anlagenfläche und Konsumationsverhalten passende Batterie hat ein Speichervolumen von 7,5 kWh, und ist dank modularer Bauweise auf 10kWh erweiterbar. Seit April dieses Jahres sind wir nun in der Lage, die am Dach produzierte Energie, zu speichern und zeitvariabel zu verbrauchen. Das SOLAVOLTASystem arbeitet mit Hilfe eines Smartmeters, einem Messinstrument, das die Leistungsanforderung des Haushaltes, die jeweils aktuelle Produktionsmenge der PVAnlage sowie die Speicherkapazität der Batterie ermittelt. Der in den Kollektoren produzierte Gleichstrom wird mit Hilfe eines eingebauten Wechselrichters in Wechselstrom umgewandelt und hierarchisch werden zuerst jeweils die aktuellen Verbraucher bedient. Der aktuell nicht benötigte Strom wird als Gleichstrom in der Batterie gespeichert und eventuell vorhandener überschüssig hergestellter Strom wird in das öffentliche Netz eingespeist. 

Ein wesentliches Qualitätsmerkmal der PVAnlage in Kombination mit Speicherbatterie ist die dahinterliegende Logistik der Stromverteilung in Form von effizienter Mess-und Regeltechnik, also das softwaregestützte Leistungsmanagement des integrierten Rechners.

Seit nunmehr drei Monaten ist unser Haushalt zu 95% vom Energielieferanten unabhängig. Besonders fein finde ich, dass Tageslicht für die Stromproduktion reicht und diese daher auch an Nichtsonnentagen stattfindet. Der wirtschaftliche Aspekt, also die Frage nach Amortisierung der PVAnlagesamt Batterie ist für meinen Mann und mich nicht relevant. Wir wollten dieses Projekt durchziehen und haben zielgerichtet gespart. Wir bedanken uns für die Unterstützung der Stadtgemeinde Mödling, die sowohl 2013 die Anschaffung der PV-Anlage, als auch 2019 die Batterie mit rund 10% der Anschaffungskosten gefördert hat. Primär geht es meinem Mann und mir um ökologische Aspekte und die Möglichkeit der regionalen Energieerzeugung. Abgesehen davon finden wir die Tatsache, dass viele kleine Elektro-Kraftwerke mit Speicherbatterien zur Stabilisierung des öffentlichen Netzes beitragen, faszinierend. 

Falls Sie Interesse haben unsere PV Anlage kennen zu lernenund/oder auf Erfahrungsaustausch, Wert legen, dann kontaktieren Sie uns bitte unter 0676/7105006.


Mag.a Susanne Bauer-Rupprecht

Gemeinderätin

Photovoltaik Informationsabend Freitag 31.5.19, 19:00

Die wichtigste Herausforderung ist die Klimakrise!

Die größte Aufgabe ist die Energiewende!

Photovoltaik Info Abend

31.5. 19:00, Maria Enzersdorf Gruppenraum,

Photovoltaik Information über günstige Sonnenstrom Lösungen

Speicherlösungen und E-Mobilität!

Anschließend Überraschungsfilm

Anmelden Wbernhuber@me.com

E-Mobilität – effizient mit der Sonne

Mag. Wolfgang Bernhuber, Photovoltaikeinkaufsgemeinschaft, Doris Holler-Bruckner, Sprecherin des Bundesverbandes für nachhaltige Mobilität, Ökonews.

Das die E-Mobilität aufgrund der hohen Wirkungsrade der E-Motoren von über 90 % am effizientesten ist, wissen wir spätetstens seit der Ökobilanzstudie des Umweltbundesamtes „Alternative Antriebssysteme“, 2014. In der Umweltbundesamt Studie, die 2017 aktualisiert wurde, sind die Ergebnisse der Ökobilanzrechnung  für die batteriebetriebenen E-Autos um das ca. 3-4 fache besser , im Vergleich  zu den Diesel-, Benzinautos oder Wasserstoffautos.

oekobilanz-fahrzeuge-e-atrieb

ecar-efficiency2019-2

 

Treibhausgausemissionen:

Im Betrieb von E-Autos  0 g /km!! (im Vergleich zu rd. 130 g /km Benzin/Diesel)

– In der Herstellung von E-Autos rd. 30 g /km (im  Vergleich zu rd. 50 g /km Benzin/Diesel KFZ)

Auch haben Benzin- und Dieselautos viele Teile, die ein E-Auto gar nicht mehr braucht, z.B. Kupplung, Katalysator, Auspuff,…

– Gesamtemissionen (vorgelagerte Herstellung des KFZ + – des Treibstoffes + der Betrieb)

E-Auto rd. 50 g /km  Emission im Vergleich zu 200-260 g /km Benzin/Diesel KFZ

Interessantes Ergebnis ist: Die Wasserstoffautos schneiden ganz schlecht ab, weil die Herstellung von Wasserstoff extrem aufwendig und abgasreich ist.

Anbei der Link zur Kompletten Studie

http://www.umweltbundesamt.at/fileadmin/site/publikationen/REP0440.pdf

Seite 68 – 70 sind die Endergebnisse mit Schaubild

Anbei die Impressionen aus der Probefahrt mit dem SION von Sonomtors

 

E-Mobilität spart Kosten

Tesla Model 3 – eine Kostenrechnung

Die eigentliche Sensation, die in unseren Köpfen ankommen wird ist, dass für € 35.000ein ein voll alltagstaugliches E-Auto, mit dem ich auf 7 Jahre, 30000km/pa gerechnet mehr als 25000€ TCO sparen kann auf den Markt kommt. 
Dh. dieses Auto kostet insgesamt weniger als ein Basisgolf. 
Beispiel Rechnung : 
14000l Benzin à 1.3€: 18200€ 
1000€/pa Motorbez. Versicherungssteuer: 7000€ 
3000€ Förderung 
ca. halbe Servicekosten, da nicht vorgeschrieben und trotzdem volle Garantie: ca. 1750€ 
—— 
29950€ – 3800€ Stromkosten: Summe Kostenvorteil ca. 26150€ 

35.000€-26.150€ Ersparnis: Netto Preis abzüglich der Kosten 9.850€ 

Selbst wenn ich Ausstattung von € 2.000 -4.000 kann ich dieses Auto mit einem 20000€ Diesel/Benzinstinker vergleichen, da fällt die persönlich die Entscheidung leicht!

Ab Ende 2019 kommt der SION von Sonomotors (Münchner Startup) um € 25.000 mit den Halben Stromkosten! Der schafft mit den eigenen Solarzellen 30km am Tag aufzuladen und ist Schnellladefähig. Sonomotors.com
O-Emission günstiger Fahren!

Photovoltaik-Informationsabend, „E-Mobil nach Marokko“, 08.03.2019, 19:00, Schlösschen ad Weide

Aktueller  Photovoltaik – Informationsabend am Freitag 08.03.2019, 19:00,
im Schlösschen ad Weide, Ma. Enzersdorf

Spannender und gut besuchter Abend war es und jedes Mal kommen mehr E-Autofahrerinnen!

Ab 2018 werden E-Autos mit € 3.000 Zuschuss und bei Unternehmen sind sie bis €40.000 VSt abzugsfähig.
E- Autos haben 3 bis 5mal bessere Energiebilanz wie Diesel-, Benzin- und Wasserstoffautos.

„Sonnenenergiewende von Österreich bis Marrakesch und in der Mobilität“!

Das „Solare Zeitalter“ hat begonnen!Doris Holler-Brucker wird von Ihrer Reise nach Marokko zu einer Öko-Fachschule erzählen !

Doris Holler-Bruckner versucht, Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Klimaschutz in Verbindung mit Mobilität zu schaffen. Dafür legte sie mit dem Elektroauto Tesla 4.000 Kilometer von Wien nach Marrakesch zurück.

Die ehrenamtliche Präsidentin des Bundesverbandes für nachhaltige Mobilität lebt in Orth an der Donau, ist Chefredakteurin von „Ökonews“ und im Bereich Marketing und PR mit Schwerpunkt bei nachhaltigen Themen tätig.

Aktuelles zur Sonnenenergiewende –

  • Wir stellen um auf Sonnenenergie!
  • Günstige Lösungen um meinen Energiebedarf zu dritteln!
  • Rentable Modelle für die Nutzung von Sonnenenergie mit Wärmepumpe und Energiespeicher!
  • Fotovoltaik und E-Mobilität sinnvoll kombinieren!

Fotovoltaik, Solarenergie und Wärmepumpe ExpertInnen sind angefragt.

anbei einige Gedanken zur Energiewende:

Tony Seba, Stanford University, zeigt auf, das Photovoltaik schon jetzt die günstigste Energieform  ist. Er zeigt, dass das solare Zeitalter bereits beginnt. Die Sonnenenergie ist derzeit die günstigste Energie form und sie wird weiter billiger!

Speicherlösungen in Kombination mit Solarenergie werden in den nächsten Jahren günstig sein, das sich die Sonnenenergie durchsetzen wird.

Die Sonne verschenkt jährlich das 10.000 fache an Energie wie die Menschheit zur Zeit jährlich benötigt!

Unser Verein zur Förderung von erneuerbaren Energien Photovoltaikeinkaufsgemeinschaft und unser Netzwerk  unterstützt alle die auf Sonnenenergie und erneuerbare Energieträger umstellen wollen bei der Umsetzung.

Neue Sonnenkraftprojekte zum investieren www.sonnenkraftgmbh.at

Change is coming – Greta Thundberg, 15.3.2019

Wir brauchen konsequentes Handeln, Greta Thundberg.

15.3.2019, 11:00 Fridaysforfuture.at

Weltweite Demos für Klimagerechtigkeit, schützt unsere Kinder und Enkerl vor der Klimakatastrophe!

15 year old activist Greta Thunberg speaks truth to power at the UN COP24 climate talks: „My name is Greta Thunberg. I am 15 years old. I am from Sweden. I speak on behalf of Climate Justice Now. Many people say that Sweden is just a small country and it doesn’t matter what we do. But I’ve learned you are never too small to make a difference. And if a few children can get headlines all over the world just by not going to school, then imagine what we could all do together if we really wanted to. But to do that, we have to speak clearly, no matter how uncomfortable that may be.

WWW.Klimavolksbegehren.at

You only speak of green eternal economic growth because you are too scared of being unpopular. You only talk about moving forward with the same bad ideas that got us into this mess, even when the only sensible thing to do is pull the emergency brake. You are not mature enough to tell it like is. Even that burden you leave to us children. But I don’t care about being popular. I care about climate justice and the living planet. Our civilization is being sacrificed for the opportunity of a very small number of people to continue making enormous amounts of money. Our biosphere is being sacrificed so that rich people in countries like mine can live in luxury. It is the sufferings of the many which pay for the luxuries of the few. The year 2078, I will celebrate my 75th birthday. If I have children maybe they will spend that day with me. Maybe they will ask me about you. Maybe they will ask why you didn’t do anything while there still was time to act. You say you love your children above all else, and yet you are stealing their future in front of their very eyes. Until you start focusing on what needs to be done rather than what is politically possible, there is no hope. We cannot solve a crisis without treating it as a crisis. We need to keep the fossil fuels in the ground, and we need to focus on equity. And if solutions within the system are so impossible to find, maybe we should change the system itself. We have not come here to beg world leaders to care. You have ignored us in the past and you will ignore us again. We have run out of excuses and we are running out of time. We have come here to let you know that change is coming, whether you like it or not. The real power belongs to the people. Thank you.“

Neue Panasonic Tesla Batterie kostet 20% weniger!

 

Der Markt in der E-Mobilität wird über Batteriepreise und Infrastruktur aufgerollt.

Da hat Tesla eindeutig mit Kosten um die $ 111 je KWh für die 2170 Batterie von Panasonic die Nase vorn. LG li3gt da mit $ 148 auf dem 2. Platz.

The Gigafactory 1 cost reductions with the new 2170 battery cells were supposed to enable the $35,000 base price of the Model 3.

It has yet to happen, but it has nonetheless resulted in a significant drop in cost, which is now the leading battery cost, according to a new report from UBS.

They claim to have put a team of engineers together to calculate the cost of battery cells from each of the top manufacturers. They say that the batteries manufactured by Panasonic at Tesla’s Gigafactory 1 are 20 percent more cost efficient than the second best, which are from LG Chem (via Financial Times):

According to the report, Tesla’s battery cell cost is at $111 per kWh and LG Chem is at $148 per kWh.

Tesla recently said that it aims to be at $100 per kWh by the end of the year. The new cost level would enable the production of the standard Model 3 battery pack next year.

Furthermore, Tesla’s President of Automotive, Jerome Guillen, recently said that the company is working on new and improved battery cell design.

Quelle: Electrec.co 30.11.2018, 22:00

– Nov. 20th 2018 11:26 am ET