Wien – die Nummer 1 unter den smartcities

Wien befindet sich auf  einen interessanten und guten  Weg ein Link zum Vortrag von der VzBgm Vasilakou im Rahmen der Zero Emission Cities 2013 Veranstaltung Ziel ist die Energie dort zu produzieren wo sie gebraucht.

Photovoltaik- Infoabend 19:00 am 22.11.2014, Schlösschen ad Weide

Photovoltaik – Infoabend Präsentation eines Energieautonomieprojekes – mit dem Umweltpreis  2014 der Gemeinde Maria Enzersdorf ausgezeichnet Mit Sonnenenergie in die Energiefreiiheit Wann – 19:00,  22.11.2014, WO -Schlösschen ad Weide; HauptStraße 52 Der Vortrag fand unter reger Publikumsbeteiligung statt. Der Vortragsraum im Schlösschen ad Weide war fast voll und die neugierigen BesucherInnen wollten Die Eckpunkte des„Photovoltaik- Infoabend 19:00 am 22.11.2014, Schlösschen ad Weide“ weiterlesen

Sonnenstrom fördern und Hürden abbauen damit wir die Energiewende entfesseln!

http://www.pvaustria.at/petition/ Sonnenstrom aus der eigenen Anlage zu nutzen sollte gefördert und nicht besteuert werden denn Steuerpolitik sollte uns in Richtung erneuerbnare Energien steuern. Eine Ökosoziale Steuerreform und ein gscheites EEG wäre schom seit 10 Jahren fällig. // //

Atomkraft bekommt mehr Förderung als die erneuerbare Energien – wir brauchen die Energiewende!

Der folgende Artikel zeigt wie einseitig die Diskussion um die Ökostromzuschläge ist, wenn doch ein höherer Zuschlag für Atomkraft und fossile Brennstoffe im Energiepreis oder Steueraufkomen ausgewiesen werden müsste. Abgesehen von dieser Thematik sind die eingesparten Summen durch die verringerten Marktpreise ( mehr erneuerbare Energien auf den Märkten haben in den letzten jahren die Strompreise„Atomkraft bekommt mehr Förderung als die erneuerbare Energien – wir brauchen die Energiewende!“ weiterlesen

Energiewende – Film

Energiewendefilm Die alten Energieträger sind zu wertvoll um sie sinnlos zu verheizen. Sonne, Wind Wasser und Biomasse können das sauberer und günstiger! Wenn man die life cycle Kalkulation anwendet kommt der Atomstrom auf 2,70 je KWh. (uni Tübingen). Erneuerbare Energieträger müssen sparsam angewandt werden dann ist für alle genug da.