Photovoltaik-Informationsabend, „E-Mobil nach Marokko“, 08.03.2019, 19:00, Schlösschen ad Weide

Aktueller  Photovoltaik – Informationsabend am Freitag 08.03.2019, 19:00,
im Schlösschen ad Weide, Ma. Enzersdorf

Spannender und gut besuchter Abend war es und jedes Mal kommen mehr E-Autofahrerinnen!

Ab 2018 werden E-Autos mit € 3.000 Zuschuss und bei Unternehmen sind sie bis €40.000 VSt abzugsfähig.
E- Autos haben 3 bis 5mal bessere Energiebilanz wie Diesel-, Benzin- und Wasserstoffautos.

„Sonnenenergiewende von Österreich bis Marrakesch und in der Mobilität“!

Das „Solare Zeitalter“ hat begonnen!Doris Holler-Brucker wird von Ihrer Reise nach Marokko zu einer Öko-Fachschule erzählen !

Doris Holler-Bruckner versucht, Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Klimaschutz in Verbindung mit Mobilität zu schaffen. Dafür legte sie mit dem Elektroauto Tesla 4.000 Kilometer von Wien nach Marrakesch zurück.

Die ehrenamtliche Präsidentin des Bundesverbandes für nachhaltige Mobilität lebt in Orth an der Donau, ist Chefredakteurin von „Ökonews“ und im Bereich Marketing und PR mit Schwerpunkt bei nachhaltigen Themen tätig.

Aktuelles zur Sonnenenergiewende –

  • Wir stellen um auf Sonnenenergie!
  • Günstige Lösungen um meinen Energiebedarf zu dritteln!
  • Rentable Modelle für die Nutzung von Sonnenenergie mit Wärmepumpe und Energiespeicher!
  • Fotovoltaik und E-Mobilität sinnvoll kombinieren!

Fotovoltaik, Solarenergie und Wärmepumpe ExpertInnen sind angefragt.

anbei einige Gedanken zur Energiewende:

Tony Seba, Stanford University, zeigt auf, das Photovoltaik schon jetzt die günstigste Energieform  ist. Er zeigt, dass das solare Zeitalter bereits beginnt. Die Sonnenenergie ist derzeit die günstigste Energie form und sie wird weiter billiger!

Speicherlösungen in Kombination mit Solarenergie werden in den nächsten Jahren günstig sein, das sich die Sonnenenergie durchsetzen wird.

Die Sonne verschenkt jährlich das 10.000 fache an Energie wie die Menschheit zur Zeit jährlich benötigt!

Unser Verein zur Förderung von erneuerbaren Energien Photovoltaikeinkaufsgemeinschaft und unser Netzwerk  unterstützt alle die auf Sonnenenergie und erneuerbare Energieträger umstellen wollen bei der Umsetzung.

Neue Sonnenkraftprojekte zum investieren www.sonnenkraftgmbh.at

Werbeanzeigen

Photovoltaik-Informationsabend, 27.11.2018, 18:00, Schlösschen ad Weide

Aktueller  Photovoltaik – Informationsabend am Freitag 27.11.2017, 18:00,
im Schlösschen ad Weide, Ma. Enzersdorf

„Sonnenenergiewende im Haus und in der Mobilität“!

Das „Solare Zeitalter“ hat begonnen!

Information und Diskussion zu den Themen –

  • Wie stellen wir um auf Sonnenenergie!
  • Günstige Lösungen um meinen Energiebedarf zu dritteln!
  • Rentable Modelle für die Nutzung von Sonnenenergie mit Wärmepumpe und Energiespeicher!
  • Fotovoltaik und E-Mobilität sinnvoll kombinieren!

Fotovoltaik, Solarenergie und Wärmepumpe ExpertInnen sind angefragt.

anbei einige Gedanken zur Energiewende:

Tony Seba, Stanford University, zeigt auf, das Photovoltaik schon jetzt die günstigste Energieform  ist. Er zeigt, dass das solare Zeitalter bereits beginnt. Die Sonnenenergie ist derzeit die günstigste Energie form und sie wird weiter billiger!

Speicherlösungen in Kombination mit Solarenergie werden in den nächsten Jahren günstig sein, das sich die Sonnenenergie durchsetzen wird.

Die Sonne verschenkt jährlich das 10.000 fache an Energie wie die Menschheit zur Zeit jährlich benötigt!

Unser Verein zur Förderung von erneuerbaren Energien Photovoltaikeinkaufsgemeinschaft und unser Netzwerk  unterstützt alle die auf Sonnenenergie und erneuerbare Energieträger umstellen wollen bei der Umsetzung.

 

PV-Infoabend und Vernetzungstreffen erneuerbare Energien

  Am 26.6. hatten wir einen gut besuchten PV-Infoabend. Es waren InteressentInnen für neue Anlagen da. Das erste energieautonome Projekt, Doppelhaushälfte in Maria Enzersdorf, wurde vorgestellt und  diskutiert. Eine Kombination aus Fotovoltaik, Solarthermie und Pufferspeichersysteme (Batteriespeicher, Erdspeicher, Wasserspeicher)
Es gibt genug Sonnenenergie für Alle – Maria Enzersdorf hat 4x soviel gut geeignete Dachflächen wie wir für unseren Stromverbrauch in der emeinde benütigen
Schon um rd 11.000 (ohne Förderung (ca. 9.000 Euro Mit Förderung ) kostet eine Anlage incl. Installation Es gibt zur Zeit noch ca. 28 Mio Euro Fördermittel, die auf eine Abholung . Die Sonnenenergie kann jede/r nutzen und sie ist bereits wirtschaftlich (5-10% Verzinsung p.a. je nach Konzeption). Aktuelle Daten finden sie auf der Klimafonds Homepage.

Die neue gemeinnützige Sonnenenergiegesellschaft sucht noch nach geeigneten Dachflächen auf Gewerbegebäuden. Die ersten Projekte für die gewerbliche Nutzung werden bereits geplant. Bei näheren Interesse bitte ein mail über das untenstehende Kontaktformular schicken.

Der nächste PV Infotermin wird noch bekannt gegeben.
Fotovoltaik Einkaufsg_2

PV- Solar- Infoabend 17.10. – Mit Energiespeichersysteme in die Energieautonomie

Am 17.10.2012 um 18 30 findet der nächste PV- Solar- Infoabend beim Schottenheurigen , im Nestroystüberl statt.

Dort wird über die ersten Erfahrungen mit Energiespeichersysteme für PV-Anlagen berichtet..

Solare Erdspeicherlösungen für die Heizungsunterstützung vorgestellt.

Weiters gibts aktuelle Inormationen über die Preisentwicklung von PV-Anlagen und Möglichkeiten Fragen zu diskutieren, sich auszutauschen und zu vernetzen.

Solar-Stammtisch Infoabend PV-Einkaufsgemeinschaft

Unser Netzwerk hat mehr als 300 KWp Anlagenleistung installiert d.s.ca 100 Anlagen und die ersten 2  back-up Batteriesysteme für Solarstrom errichtet. Über 150 Interessentinnen und laufend neue Anlagen, das ist eine schöne Bilanz.

Viel Wissen um Solar- und PV-Anlagen und die Möglichkeit zum Austausch vermitteln wir in unseren Info-Abenden. Zu den  Themen –  wie plane ich ein günstige und rentable Anlage, wie mache ich mich energieautark, wie errichte ich Bürgerbeteiligungsanlagen, Elektromobilität , den Bau von eigenen E-Tankstellen wird informiert.

Am 17.10.2012 ist der nächste Solarstammtisch / PV-Infoaband in  Ma. Enzersdorf.

Anmeldung erforderlich mit MAIL Wolfgang Bernhuber