E-Autos was sind die Fakten

So gut wie alle seriösen Studien wie zB. Umweltbundesamt Studie Ökobilanz alternative Antrieben,2017 , die mit aktuellen und validen Zahlen arbeiten kommen zum Schluss das die E-Autos eine 3-4 fach bessere Ökobilanz im Vergleich. https://www.umweltbundesamt.at/fileadmin/site/publikationen/DP152.pdf

Ökobilanz und Energieeffizienz das Batterie elelektrische Auto ist drei bis fünfmal so Effizient wie die Verbrenner- oder Wasserstoff Autos!

Die „Wahrheit“ über Elektroautos.

No rumors only facts!
Prof. Quaschning HT Berlin, beleuchtet das Thema E-Auto

Der Sion von www.Sonomotors.com, das erste Solarauto aus Deutschland/Schweden, soll 2021 in Produktion gehen.

Ausreichend Superschnelle Ladestellen in Europa Schnellladenetzwerke wachsen schnell!

Laden geht einfach …

Interessantes OGH Urteil – zum Thema E-Ladestelle im Mehrfamilien Wohnhaus

für einen einphasigen 16A Ladeanschluss (3,7 kW) braucht man keine Zustimmung der anderen Parteien in Mehrparteienwohnanlagen Nachweis der „Verkehrsüblichkeit“ bzw. des „wichtigen Interesses“ des Antragstellers ist nicht notwendig dieses Recht gilt unabhängig davon, ob in Zukunft nicht auch andere Bewohner Ladepunkte installieren wollen Aufrüstung auf 22 kW ist allerdings nicht mehr privilegiert.

Leaf und Tesla beim Laden an einer kleinen Ladestelle 3,7KW und 11 KW

<p value=“<amp-fit-text layout=“fixed-height“ min-font-size=“6″ max-font-size=“72″ height=“80″><a href=“https://www.ogh.gv.at/…/installation-einer-wallbox…/&#8220; target=“_blank“ rel=“noreferrer noopener“>https://www.ogh.gv.at/…/installation-einer-wallbox…/</a&gt;https://www.ogh.gv.at/…/installation-einer-wallbox…/

https://youtu.be/v1FyjTPCScA

Video über eine intelligente Ladestation „Zappi“ die Überschussstrom von der eigenen Pv-anlage laden kann

PV-Anlage Parkplatz Gabrium

Neue Photovoltaik-Förderung und aktuelle Information

Photovoltaik Informationsabend Freitag 22.1.2021, 19:00
Anmeldung unter dem Link voraussichtlich über ZOOM APP Link wird gemailt

Förderprogramm des Klima- und Energiefonds 2020-2022

Durch die aktuelle Förderung von Photovoltaikanlagen bis 50 kWp will der Klima- und Energiefonds attraktive Anreize für die umwelt- und klimafreundliche Stromversorgung schaffen. Die Förderbudgets wurden seit 2019 vervielfacht und es kann jetzt ganzjährig eingereicht werden. Das Förderungsprozedere wird so vereinfacht und komfortabler gestaltet.

Gefördert werden neu installierte, im Netzparallelbetrieb geführte Photovoltaik-Anlagen. Einreichen können natürliche sowie juristische Personen.

Pro Antrag werden maximal 50 kW einer Anlage gefördert. Die Förderung wird in Form eines einmaligen Investitionskostenzuschusses ausbezahlt. Für Antragstellung ab 22.12.2020 gelten folgende Förderpauschalen.

  • 250 Euro/kWp für 0 bis 10 kWp
  • 200 Euro/kWp für jedes weitere kWp zwischen > 10–20 kWp
  • 150 Euro/kWp für jedes weitere kWp > 20 kWp bis 50 kWp

Eine Anlage mit 12 kWp Leistung erhält damit 10 x 250 Euro + 2 x 200 Euro = 2.900 Euro an Förderung.

Für gebäudeintegrierte Photovoltaik-Anlagen (GIPV) gibt es einen Bonus in der Höhe von zusätzlich 100 Euro/kWp. Weitere Informationen finden Sie im Leitfaden “Photovoltaik-Anlagen 2020-2022”.

Gemeinde Maria Enzersdorf
Investitionszuschuss von € 600 je PV-Anlage. Einzureichen bei der Gemeinde mit dem jeweils gültigen Formular.

Förderprogramm Thermische Solaranlagen

  • pauschal 700 € pro thermischer Solaranlagen
  • zusätzliche Fördermittel der Länder und Gemeinden erlaubt
  • lnvestitionsförderung für PV-Kleinanlagen (bis 5 KWp) und

Registrierung und Antragstellung

Eine Registrierung und Antragstellung ist laufend solange Budetmittel zur Verfügung stehen bis 31.12.2022 möglich. Die Einreichung verläuft online in einem zweistufigen Verfahren.

Registrierung (Schritt 1)

Um einen Antrag auf Förderung stellen zu können, ist eine Registrierung für das geplante Projekt erforderlich. Die Registrierung erfolgt ausschließlich online und kann ab 22.06.2020 bis spätestens 31.12.2022 durchgeführt werden.

Für die Registrierung wird eine gültige Zählpunktnummer für die Stromeinspeisung (beim Netzbetreiber zu beantragen) sowie die konkreten Daten zur Photovoltaik-Anlage benötigt.

Nach erfolgter Registrierung sind die Förderungsmittel für Ihr Projekt automatisch reserviert und Sie erhalten ein Bestätigungs-E-Mail mit einem individuellen Link zur Online-Plattform der Antragstellung. Registrierung und Link zur Online-Plattform sind 12 Wochen gültig, danach ist keine Antragstellung mehr möglich. Eine erneute Registrierung im Rahmen der Förderaktion ist nicht möglich. Zum Zeitpunkt der Registrierung für eine Förderung muss somit sichergestellt sein, dass die PV-Anlage innerhalb der 12-wöchigen Frist fertig gestellt und abgerechnet werden kann.

Antragstellung (Schritt 2)

Nach Errichtung der Anlage und spätestens 12 Wochen nach dem Zeitpunkt der Registrierung kann der Antrag mit allen notwendigen Unterlagen über die Online-Plattform gestellt werden. Der Zugangslink zur Online-Plattform wird im Bestätigungs-E-Mail der Registrierung übermittelt. Ist die Anlage bereits errichtet und sind alle erforderlichen Unterlagen vorhanden, können Registrierung und Antragstellung auch unmittelbar nacheinander durchgeführt werden.

Auszahlung

Nach positiver Prüfung durch die MitarbeiterInnen der KPC und Genehmigung Ihres Projektes erfolgen die Mittelanforderung beim Klima- und Energiefonds und anschließend die Überweisung auf Ihr Konto.

Quelle: https://www.klimafonds.gv.at/call/photovoltaik-anlagen-2022/

Weitere Übersicht über Sonnenenergie Förderungen wwwpvaustria.at/foerderungen

Förderungsmittel für die Photovoltaik wurden vom Klimaministerium 2020 verzehnfacht

Bisherige Förderung bis Ende 2020

Förderprogramm Photovoltaik

Investitionszuschuss für PV-Anlagen (bis 5 KWp) und Gemeinschaftsanlagen (bis 50 KWp)

  • max. € 250/KWp für freistehende Anlagen und Aufdachanlagen
  • max. € 350/KWp für gebäudeintegrierte Anlagen

für die ersten 50 KWp einer Gemeinschaftsanlage (max. 5 KWp pro Betreiber):

  • max. € 200/KWp für freistehende Anlagen / Aufdachanlagen.
  • max. € 300/KWp für Gebäudeintegrierte Anlagen

Investitionszuschuss für PV-Anlagen (bis 500 kW) von OeMAG

  • max. € 250/KWp für Anlagen mit max. 100 KWp Nennleistung
  • max. € 200/KWp für bis zu 500 KWp von Anlagen über 100 KWp

Investitionszuschuss für Solar-Stromspeicher (bis 50 kWh)

  • von OeMAG max. 200 €/KWh
  • Speicherkapazitäten installierter PV-Nennleistung: min. 0,5 KWh/KWp

Niederösterreich
Förderung von Solaranlagen imZuge der Wohnbauförderung:
Darlehen mit 1% fixer Zinssatz für die gesamte Laufzeit, welche 27,S Jahre beträgt

Steuerlich absetzbar: Nachträglicher Einbau von Solaranlagen
Der nachträgliche Einbau von Solaranlagen ist im Lohnsteuerausgleich als Sonderausgabe (Ausgaben zur Wohnraumsanierung) absetzbar. Werden Solaranlagen nachträglich installiert, so sind diese Kosten in der Einkommensteuer als Sonderausgaben absetzbar. Als „Instandsetzungsmaßnahmen“ deklariert, kann der Einbau von Wärmepumpen, Solar- und Wärmerückgewinnungsanlagen geltend gemacht werden, ebenso wie die Umstellung auf Fernwärmeversorgung. Der absetzbare Maximalbetrag beläuft sich pro Jahr auf 2.920 Euro; für Alleinverdiener verdoppelt sich dieser Maximalbetrag auf 5.840 Euro pro Jahr. Leben im Haushalt mehr als zwei Kinder, für die Familienbeihilfe bezogen wird, dann kommt noch ein zusätzlicher Bonus von 1.460 Euro im Jahr dazu.
Laufende Wartungsausgaben und über die Miete weiterverrechnete Kosten sind allerdings nicht absetzbar.

Alle Angaben sind nach besten Wissen recherchiert. Sie können sich allerdings immer wieder ändern, sind daher immer auf eigene Verantwortung zu überprüfen. Die Informationen wurden mit 10.1.2021 recherchiert

Quellen: https://www.umweltfoerderung.at/privatpersonen/photovoltaik-2020.html 2020.09.02

Photovoltaik-Infoabend Fr 6.11. 19:00 – wir sind die Sonnenenergiewende

Information und Austausch für InteressentInnen und erfahrenen Photovoltaik AnlagenbesitzerInnen –

  • Förderungen
  • Preise
  • Photovoltaikanlagen
  • Wärmepumpen
  • E-Mobilität

https://fb.me/e/1EDh4RDCk

Zoom event – https://us02web.zoom.us/j/85626340948?pwd=cGFZU0dKS2ZlRGtKRHJqTjV4YVNtQT09

Die Förderungsbudgets für Photovoltaik-Anlagen wurden 2020 verzehnfacht und mehr PV-anlagen werden gefördert.

Photovoltaikförderung des Umweltministeriums wurde verzehnfacht und ein 1 Million Dächerprogramm.

Photovoltaik und Kohlestromausstieg

https://youtu.be/kZcPiIEU39M

Fridaysforfuture 1,5 Grad Studie, Wuppertal Institut

Die Junge Generation fordert ein konsequentes politisches Handeln und ein ernst nehmen der Klimakrise!
Die Regierung in Deutschland hat die Rahmenbedingungen für die Photovoltaik verschlechtert. Die SPD und CDU reden schön machen zur Zeit alle um die Energiewende zu blockieren.

Photovoltaikanlagen sollen auf den maximalen Energieertrag ausgelegt werden. Damit können wir die E-Mobilität und die Heizung auf die erneuerbaren Energien umstellen.

Freies Laden für neue Tesla KundInnen

ts.la/wolfgang3970

Mit dem Link seinen Tesla bestellen und 1500 km kostenfreies Laden erhalten!

Wie von Beobachtern schon erwartet und in manchen Aspekten trotzdem überraschend hat Tesla weltweit einige Veränderungen an seinem Volumen-Elektroauto Model 3vorgenommen. Nachdem zunächst nur Fans die Neuerungen im Konfigurator entdeckt hatten, bestätigte Tesla am Freitagnachmittag auf Anfrage von teslamag.de, dass sich das Model 3 verändert hat, und schickte eine Liste dazu. Diese verrät unter anderem, dass jetzt auch der kleinste Tesla teils eine Wärmepumpe wie zuvor das Model Y hat, was eine höhere Reichweite ermöglicht.

Quelle Teslamag.de17.10.20

Neue Förderungen für die Energiewende!

Weil das 1,5 Grad Pariser Ziel nur eingehalten werden wenn in Sachen Energiewende der Fortschritt beschleunigt wird, git es einen Förderturbo für die erneuerbaren Energieträger.

  • Thermische Sanierungen
  • Solaranlagen
  • Biomasseheizung
  • Wärmepumpen werden über den neuen Raus aus dem Öl Förderzuschuss besser gefördert denn je. Förderberechtigte sind Privatpersonen und Bettriebe. Der Zuschuss für Wärmepumpen sind mit bis zu rd. 30 % und max. Euro 5.000 gut dotiert (Bedingung ist ein niedriger GWP Faktor des Kühlmittels) und machen diese Investitionen rentabel und leistbar. Mit deiner Photovoltaikanlage wird die Wärmepumpe noch günstiger im Betrieb. Ein Drittel der Heizkosten können mit einer Wärmepumpe eingespart werden
  • Link zur Bundesförderung https://www.umweltfoerderung.at/privatpersonen/raus-aus-oel
  • Landesförderung NÖ ist bis zu Euro 3.000 möglich
  • Link Landesförderung Wohnbauförderung – NÖ Raus aus Öl – Bonus
  • Wenn der Installateur das Beiblatt unterzeichnet hat, dann im unteren Link deinen Antrag im Internetformular eingeben und das unterzeichnete PDF hochladen!
  • https://e-formulare.noel.gv.at/formularserver
  • Mit Sonnenstrom aus der Photovoltaikanlage rechnet sich die Wärmepumpe doppelt .-)
  • Die Förderungsaktion „raus aus Öl“ ist Teil der Sanierungsoffensive für Betriebe und Private, für die insgesamt 142,7 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Davon sind 100 Millionen Euro für den Kesseltausch und die Förderungsaktion „raus aus Öl“ reserviert. Quelle: https://www.umweltfoerderung.at/


Energiewende und E-Mobilität

Es geht voran! Über das eine Million Dächer Programm der Grünen Energieministerin bekommen wir für 5-10 Cent Solarstrom. Der Sonnenstrom kann dann auch ins E-Auto günstig geladen werden!

Ökobilanz und Energieeffizienz Vergleich der Antriebe
Solaranlage am Parkplatz von Gabrium

https://youtu.be/XlhYzLsn_uUInterview von Franz Alt und Prof. Quaschning

Gibt es konsequentes Handeln In Politik und Wirtschaft? Es gibt die technischen Lösungen und ausreichend gute Ideen für 100.000 und mehr Arbeitsplätze. Der Solar und Windstrom ist besser und billiger! Mit den Förderungen „Raus aus dem Öl„ Fotovoltaikanlage Förderung der ÖMAG und des Klimafonds“

Die nächsten Fotovoltaikeinkaufsgemeindchaft Infoabende kommen bald!

Fotovoltaik im Allgäu

Aktuelle Photovoltaikförderung bis 5 KWp

https://www.klimafonds.gv.at/call/photovoltaik-anlagen-6/
aktuelle Förderschiene für Photovoltaikanlagen bis 5 KWp
250 Euro je KWP und in Maria Enzersdorf kommen noch 600 Euro Gemeinde Förderung je Anlage dazu!

Ing. Kopetzky, Steyler Immobilienfond, Dr Wagner, Eurosolar, Ing. Ofner, Photovoltaikeinkaufsgemeinschaft, Ing. Mag.Wolfgang Bernhuber, Photovoltaikeinkaufsgemeinschaft

Neue Photovoltaikförderung seit 2020

Die eine neue Förderung über die ÖMAG beträgt € 250 je KWp Leistung der PV-Anlagen ist mit einem vervielfachten Budgetansatz seit März online und eine seit 2010 bewährte Gemeindeförderung in Maria Enzersdorf von € 600 je Anlage!

ÖMAG Förderung Link https://www.oem-ag.at/de/foerderung/photovoltaik/?Antragstellung

100KWp Photovoltaik Anlage St. Gabriel