Energiewende – Film

Energiewendefilm

Die alten Energieträger sind zu wertvoll um sie sinnlos zu verheizen.

Sonne, Wind Wasser und Biomasse können das sauberer und günstiger!

Wenn man die life cycle Kalkulation anwendet kommt der Atomstrom auf 2,70 je KWh. (uni Tübingen). Erneuerbare Energieträger müssen sparsam angewandt werden dann ist für alle genug da.

Kostenwahrheit am Strommarkt – gibt es die?

Gute Rahmenbedingungen für einen nachhaltigen Wirtscahftsaufschwung in der PV-Branche

Wir brauchen ein Ökostromgesetz das den Namen verdient mit fairen Einspeisetarifen auch für die Überschusseinspeisung von PV-Strom.
Ein einfaches Anmeldeverfahren für PV- und Solaranlagen bei dem die Antwort in 24 Stunden kommt – wie in Deutschland.  Eine einfache und effektive Förderung für Kleinanlagen mit Europabonus für innerhalb der EU hergestellte Anlagen.
Wir brauchen keine komplizierte Anmelderituale bei Gemeinden und Land und Förderversteckspiele vom Fördergeber.
Kostenwahrheit ist am Strommarkt bisher kaum der Fall, der wurde nämlich über subventionierte Preise seit den 50ern nicht ehrlich kalkuliert.
Greenpeace Deutschland hat eine Studie zur Subventionierung der AKWS und Kohlekraftwerke erstellt: Allein die deutsche Atomwirtschaft sei in den letzten 60 Jahren mit 204 Milliarden Euro an direkten Finanzhilfen und Steuervergünstigungen subventioniert worden, so das Ergebnis einer detaillierten Studie.

Wolfgang Bernmhuber, PV-Einkaufsgemeinschaft

PV-Infoabend 15.11.2012

Am 15.11.2012 19 00 findet der nächste  Fotovoltaik-Infoaband in  Ma. Enzersdorf statt.

Unser Netzwerk hat mehr als 300 KWp Anlagenleistung installiert d.s.ca 100 Anlagen und die ersten 2  back-up Batteriesysteme für Solarstrom errichtet. Über 150 Interessentinnen und laufend neue Anlagen, das ist eine schöne Bilanz.

Viel Wissen um Solar- und PV-Anlagen und die Möglichkeit zum Austausch vermitteln wir in unseren Info-Abenden. Zu den  Themen –  wie plane ich ein günstige und rentable Anlage, wie mache ich mich energieautark, wie errichte ich Bürgerbeteiligungsanlagen, Elektromobilität , den Bau von eigenen E-Tankstellen wird informiert.

Anmeldung erforderlich mit MAIL Wolfgang BernhuberFotovoltai am begrünten Dach

Wenn Interesse besteht: bitte an PV-Einkaufsgemeinschaft ein Mail schicken und wir veranlassen einen Besichtigungstermin mit einem passenden Anbieter

Anmeldung Fotovoltaikeinkaufsgemeinschaft

//

PV-Infoabend – Thema Speicher für Sonnenstrom

Am 17.10.12 war wieder PV-Infoabend und Netzwertreffen für Sonnenenergieinteressierten

Es war wieder eine engagierte Gruppe von mehr als 25 Besucherinnen, die sich zum Thema Fotovoltaik , Solaranlagen und Solarthermie informierten. Viele tolle Rückmeldungen über bessere Erträge, im Vergleich zur Planung. Der Raum war zu klein und einige SpontanbesucherInnen standen sogar.

Die ersten fertigen Produkte für die Speicherung gibt es von SMA und IBC Solar.

Die neuen Preise für die Anlagen sind für viele InteressentInnen sehr attraktiv. Was zu einem großen Interesse führt. Die Energiewende kann beginnen. Ca. 100 Anlagen mit ca. 300 KWp zeigen das große Interesse und den Bedarf den es in der Bevölkerung gibt.

Ihr PV Einkaufsgemeinschaftsobmann, Mag. Wolfgang Bernhuber

Herbstaktion PV-Anlagen 4 oder 5 KWp ab 10.800,- Euro

 

LIebe Interessentinnen,

wir haben auch heuer wieder günstige Anbote

in Höhe von 10.853,00 Euro 4 KWP und 12.407,00 Euro . 5KWp incl. Installation,

( Vorbehaltlich Sonderkonstrunktionen und einer Besichtigung, gültig solange unsere Lieferfirma den Preis halten kann.)

Im Normalfall sinken die Preise immer wieder doch durch die Schutzzolldiskussion in Europa lässt sich  auch die Preisentwicklung nur schwer abschätzen.

Wenn Interesse besteht: bitte an PV-Einkaufsgemeinschaft ein Mail schicken und wir veranlassen einen Besichtigungstermin mit einem passenden Anbieter

PV- Solar- Infoabend 17.10. – Mit Energiespeichersysteme in die Energieautonomie

Am 17.10.2012 um 18 30 findet der nächste PV- Solar- Infoabend beim Schottenheurigen , im Nestroystüberl statt.

Dort wird über die ersten Erfahrungen mit Energiespeichersysteme für PV-Anlagen berichtet..

Solare Erdspeicherlösungen für die Heizungsunterstützung vorgestellt.

Weiters gibts aktuelle Inormationen über die Preisentwicklung von PV-Anlagen und Möglichkeiten Fragen zu diskutieren, sich auszutauschen und zu vernetzen.

Solar-Stammtisch Infoabend PV-Einkaufsgemeinschaft

Unser Netzwerk hat mehr als 300 KWp Anlagenleistung installiert d.s.ca 100 Anlagen und die ersten 2  back-up Batteriesysteme für Solarstrom errichtet. Über 150 Interessentinnen und laufend neue Anlagen, das ist eine schöne Bilanz.

Viel Wissen um Solar- und PV-Anlagen und die Möglichkeit zum Austausch vermitteln wir in unseren Info-Abenden. Zu den  Themen –  wie plane ich ein günstige und rentable Anlage, wie mache ich mich energieautark, wie errichte ich Bürgerbeteiligungsanlagen, Elektromobilität , den Bau von eigenen E-Tankstellen wird informiert.

Am 17.10.2012 ist der nächste Solarstammtisch / PV-Infoaband in  Ma. Enzersdorf.

Anmeldung erforderlich mit MAIL Wolfgang Bernhuber

Eurosolarpreis 2011 für die PV-Einkaufsgemeinschaft

EUROSOLAR Preis 2011

-zeichnete zum 17.mal innovative Projekte aus.

Die Fotovoltaik Einkaufsgemeinschaft aus  Maria Enzersdorf wurde 2011 mit dem Eurosolarpreis ausgezeichnet.

In der Villa Vita bei Pamhagen im Seewinkel im Burgenland fand am Samstag, den 2. Oktober 2011, die Verleihung der Österreichischen Solarpreise 2011 statt.

Am Vormittag dieses für diese Jahreszeit wärmsten und sonnigsten Tag schickte die Sonne mehr Energie aus Österreich, als wir im Jahr sauber und umweltfreundlich verbrauchen können.

Wie dieses enorme Energiepotential zu nutzen ist zeigten Projekte der Solarpreisträger.

Die Mitglieder von EUROSOLAR Austria wurden von Generaldirektor KR Bert Jandl im Anneliese Pohl Energiezentrum in der Vila Vita Pannonia in Pamhagen (Burgenland) empfangen.

Nach der Begrüßung der Festgäste durch den Hausherren sowie durch den Präsidenten von EUROSOLAR Austria, RA Dr. Hans Otto Schmidt,
und LAbg. Wolfgang Sodl (Energiesprecher im burgenländische Landtag) wurde die Preisverleihung durch die Gastgeber,

die EUROSOLAR-Vorstände

und Bundesrätin Elisabeth Kerschbaum vorgenommen.

Die Preisträger zeigen vorbildlich, welcher Einsatzbereitschaft vorhanden ist, um die Energiewende zu 100% Erneuerbarer Energie rasch umzusetzen.

Mag. Wolfgang Bernhuber,

http://www.elektrotankstellen.net/eefotoarchiv/details.php?image_id=653

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

//

Wertewandel – Energiewende Open Space

Die Veranstaltung und der Open Space am 15.6. hat mit ca. 40 TeilnehmerInnen stattgefunden. Die Anleitung zum nächsten Schriit am Weg zum nachhaltigen Lebensstil ist gut angekommen. Der Weg ist das Ziel und Veränderung braucht Reflexion, Mut und Gemeinschaften, die die Veränderung begleiten. Es geht darum die richtigen Dinge zu tun und es ist notwendig die Schritte nachhaltig  zu gehen. Was das bedeutet? Ganz einfach was wirkt sich positiv auf die Lebensqualität und auf die nächsten Generationen aus.

Im Open Space wurde folgenden Themen diskutiert –

  • Trost und Rat – bessere Tarifstruktur für Sonnenstrom, Solarenergie
  • E-Mobilität
  • Funktionierende Gesellschaften
  • Fotovoltaik
  • Bürgerbeteiligungen bei Fotovoltaik Anlagen

Nächste Veranstaltungen sind in Planung und werden hier im Blog bekannt gegeben.

Bilder von der Veranstaltung

©foto-kittel.at

Diese Diashow benötigt JavaScript.